Wer steht hinter Hansagdeko?

Wir über uns ….

Hinter dem Namen HansagDeko stehen Iris und Wolfgang Thyringer … wir wohnen im sonnigen Seewinkel, genauer gesagt in Andau und teilen seit Jahren die gemeinsame Leidenschaft für das Basteln, Handwerken und das Verwirklichen von Ideen mit verschiedensten Materialien. Freude schenken mit Söwagmochten … das ist nicht nur unser Motto und Slogan für unser Dekoration und Geschenksortiment, sondern auch unsere ganz persönliche und von Herzen kommende Botschaft.

Über uns

Begonnen hat die Idee hinter HansagDeko in unserem Geschäft in Tadten, dass nicht nur der ortseigene Postshop ist, sondern auch ein beliebter Treffpunkt der Gemeinde, wo gerne einmal getratscht und geschmöckert wird. Wir erkannten, dass man für eine kleine Geschenkidee und Dekorationen ständig weit fahren mussten und fragten uns … warum eigentlich? Warum nicht in unserem Geschäft Handgemachtes aus dem Hansag verkaufen? Warum nicht die eigene Leidenschaft sprichwörtlich zum Beruf machen? Nun es gab keinen Grund warum nicht und so keimte die Idee zu Hansagdeko – Freude bereiten mit Söwagmochten.

Iris Thyringer-Pöchhacker

Iris Thyringer-Pöchhacker

Kreative gute Seele von HansagDeko

Geboren 1982 im Mittelburgenland, arbeite ich in Tadten als Ordinationsassistentin bei der Gemeindeärztin. Der Kontakt mit Menschen war mir schon immer wichtig und durch meine Beziehung mit Wolfgang entdeckte ich meine Liebe für das Basteln und kreative Arbeiten mit unterschiedlichsten Materialien.

Obwohl aller Anfang nicht ganz leicht war, erlernte ich über die Jahre hinweg das Brandmalen, das Glasritzen und auch das Bedrucken von Gegenständen und als meine „ersten Werke“ mehr und mehr positives Feedback einbrachten, begann ich zunächst für Freunde und Bekannte und später für alle, die uns im Geschäft besuchen, Geschenke und Dekorationen zu basteln, die man nur bei uns findet.

Für mich liegt das Augenmerk am Verwirklichen der Wünsche meiner Kunden. Ich möchte ein Lächeln auf die Lippen zaubern und Kunsthandwerk herstellen, dass es so in der Form, eben nirgends zu kaufen gibt. Keine 0815 Massenprodukte. Handgemacht mit ganz viel Liebe zum Detail. Diese Liebe und Freude am Basteln vermittle ich auch gerne meinen zwei Buben, die gerne mit mir und Wolfgang basteln und so die Freude kennenlernen, etwas mit den eignen Händen zu schaffen.

An den Wochenenden trifft man uns nicht selten auf Märkten und Ausstellungen, die wir nur zu gerne als kleinen „Familienausflug“ nutzen, um einerseits unsere Produkte bewerben zu können, andererseits aber auch die gemeinsame Zeit mit dem zu verbringen, was uns allen am Herzen liegt. Das Basteln und Gestalten und das Freude bereiten mit unseren söwagmochten Geschenken und Dekorationen.

Wolfgang Thyringer

Wolfgang Thyringer

Bastler und Handwerker aus Leidenschaft

Geboren 1970 in Andau, wusste ich bereits früh, dass das Basteln und Handwerken mich mein Leben lang begleiten würde. Schon mit 12 Jahren besuchte ich nicht nur zahlreiche Kunsthandwerksmärkte in der Region, nein ich nahm sogar daran teil. Ob es kleine Stockerl oder Kinderwiegen und Kindersesseln waren … ich liebte das Arbeiten mit Holz und entschied mich daher, für eine Lehre als Tischler die es mir ermöglichte, mein Hobby zum Beruf zu machen.

Doch nicht immer schlägt das Leben den Weg ein, den man sich als Kind vorgestellt hat und so wagte ich 2011 zwar den Schritt in die Selbstständigkeit, doch nicht als Tischler, sondern als Unternehmer im Einzelhandel. Denn ich hatte eine neue Leidenschaft für mich entdeckt. Die Elektromobilität, die ich zum Zentrum meiner selbstständigen Tätigkeit machte. Doch es war nicht nur der Handel mit Elektrofahrzeugen, dem ich mich verschrieb. Nein auch dem Service an den Fahrzeugen, aber allem voran an meinen Kunden habe ich mich verschrieben. Beratung und Service waren für mich nie eine Zusatzoption, sondern gehörten für mich einfach immer dazu und gerade, wenn es um Seniorenfahrzeuge geht, investiere ich gerne mein Herzblut und all meine Erfahrung, um den Alltag unserer Senioren sicherer und angenehmer zu gestalten.

Doch natürlich hab ich meine Liebe zum Handwerken nie verloren oder gar vergessen. In meiner Freizeit habe ich fast immer gebastelt und getischlert und da meine Frau Iris und unsere zwei Buben diese Leidenschaft mit mir teilen, verbringen wir nur zu gerne unsere gemeinsame Freizeit in der Werkstatt, um all unsere Ideen umzusetzen und gemeinsam zu basteln, und zu Handwerken. Für mich ist kein Werkstück wie das andere und die kleinen Details, nun die liegen mir besonders am Herzen.